Die Ausgrenzung durch andere ist verletzend. Wer gemobbt wird, fühlt sich zurückgesetzt reagiert mit Wut oder Trauer.      +++       Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation brachte es an den Tag: der Klimawandel beeinflusst auch die Gesundheit. Untersucht hat die Studie den Einfluss von Wetter, Luftverschmutzung und Verseuchung von Lebensmitteln und Wasser auf das menschliche Befinden. Allgemeine Ergebnisse: Die Welt wird wärmer und das beeinflusst natürlich auch Fauna und Flora - die gute sowie die böse.Einige Ergebnisse der Studie sind:-Etwa zwei Prozent aller Durchfall- und Malariaerkrankungen sind durch klimatische Änderungen bedingt, denn die vermehrten Regenfälle erhöhen die Feuchtigkeit und die Krankheit-auslösenden Bakterien können sich besser vermehren.-Die Sommer wurden in den 90er Jahre immer heißer und kosteten etwa 20 000 Menschenleben. Zwar ließe sich dies nicht ursächlich auf den Treibhauseffekt zurückführen, so die Studie, aber der Trend hin zu hohen sommerlichen Temperaturen habe eindeutige Tendenz.      +++      
Home Impressum Datenschutz Kontakt Notdienstplan

Informationen

Adresse:
Ludwigs-Apotheke
Ludwigstr. 50
82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel. 49 / (0) 88 21 / 48 97
Fax. +49 / (0) 88 21 / 94 70 21

Unsere Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr.
08.30 bis 18.00 Uhr
Samstags
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Zähne

Zahnkrankheiten - Die schwarzen Löcher: Karies

Auch in den Zähnen ist eine Menge los. Hier findet ein ständiger Prozess der Mineralisierung und Demineralisierung statt. Die Bakterien und Beläge entziehen dem Zahn viele Mineralien wie Calcium. Der Speichel hingegen neutralisiert die Umgebung im Mund wieder und führt einen Teil der wichtigen Substanzen in den Zahn zurück. Leider ist dieser...
weiterlesen

Zahnkrankheiten - Vorbeugen ist besser als Gebiss tragen

Die Parodontose entsteht aus einer Parodontitis, einer Entzündung des Zahnfleischs. Die Hauptursache ist Zahnbelag. Dieser wiederum besteht aus Speiseresten, die am Zahn hängen bleiben, speziellen Mundbakterien und Substanzen im menschlichen Speichel sowie diversen anderen Komponenten. Denn im Mund ist mehr los als man gemeinhin denkt....
weiterlesen

Zahnkrankheiten - Da hilft nur stopfen

Die einzige Art, den Karies zu heilen ist, den Zahn gründlich zu sanieren. Dabei werden zuerst die Kariesherde komplett ausgebohrt und anschließend gefüllt. Das passiert noch meist mit Amalgam, selbst wenn der Stoff zunehmend in die Diskussion und Kritik geraten ist. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie am Besten den Zahnarzt Ihres...
weiterlesen

Zahnkrankheiten - Das Übel ist an der Wurzel: Die Zahnwurzelentzündung

Wenn Sie eine Zahnwurzelentzündung haben, wissen Sie, dass der Karies ist bis an die Wurzel gedrungen und macht sich schmerzhaft bemerkbar. Dann nämlich ist die Fäulnis zum Zahnbein vorgedrungen und reizt nun die Nervenenden, die dort liegen. So kann es auch zu eitrigen Entzündungen kommen. Dabei beginnt der Schmerz recht langsam und macht sich...
weiterlesen

Mundhygiene: Er hat gar nicht gebohrt? Die Zahnkrankheiten

Zahnschmerzen sind sehr unangenehm und kommen plötzlich. Schmerz löst der Körper immer dann aus, wenn er krank oder verletzt ist. Somit hat der Zahnschmerz immer eine Ursache. Zu den häufigsten Zahnerkrankungen gehören Karies, Parodontose und Zahnwurzelentzündung.

Zahnpflege - Gut gepflegt, schön und vor allem gesund: die Zähne

Ob schön oder schräg, ob weiß oder gelb, darum sollte es nicht gehen. Wichtig ist, dass die Zähne und das Zahnfleisch so gut gepflegt sind, dass sie ein Leben lang halten, weil sie gesund sind.
Unsaubere Mundverhältnisse lassen Zahnbelag entstehen, der zu Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis führen kann. Die beste Vorbeugung ist putzen, putzen, putzen.



Zahnpflege - Erster Zahn, erste Bürste

Auch die Zähne bei Kindern sollten geputzt werden – und zwar vom ersten Tag an. Die kleinen Milchzähne können mit einem Wattestäbchen oder einem Tuch gereinigt werden, wenn Ihnen eine Bürste zu hart für den jungen Mund erscheint. So bleiben die Zähne von Geburt an sauber und der Säugling wird früh mit dem Gefühl des Zähneputzens bekannt...
weiterlesen

Zahnpflege - Wer suchet der findet - die passende Zahncreme

Grundsätzlich ist die Reinigung der Zähne stärker abhängig von der richtigen Putzweise als von der Beschaffenheit der Zahncreme. Aber einigen Pasten sind Stoffe zugesetzt, die sich positiv auf die Gesundheit der Zähne auswirken. Fluorid ist in den meisten Zahncremes enthalten. Es fördert die Remineralisierung des Zahns und beugt Karies vor....
weiterlesen

Zahnpflege - Was ist nun die richtige Ausstattung?

Die Werbung preist die tollsten Modelle an. Mit und ohne hohen und randständigen oder besonders harten und gleichzeitig weichen Bürsten. Das verunsichert mehr, als dass es bei der Kaufentscheidung hilft. Fachleute empfehlen, folgende Punkte bei der Auswahl der Zahnbürste zu beachten: Der Bürstenkopf sollte etwa 25 bis 30 mm lang und mit...
weiterlesen

Zahnpflege - Edler Stoff für das Gebiss - die Zahnseide

Die Zahnseide ist geeignet für die Reinigung der Zahnzwischenräume - sie sind oft die Stiefkinder selbst der besten Zahnpflege. Denn in die engen Räumen dringen Zahnbürsten nicht gut hin und die Bakterien können sich schnell vermehren. Zwar dauert die Prozedur bei einem Anfänger vielleicht etwas länger, aber mit der Übung kommt dann Routine...
weiterlesen

Zahnpflege - Wie putze ich richtig?

Ein strahlendes Lächeln verdankt der Mensch nicht der Zahncreme, sondern einzig der Putztechnik. Der Putzakt sollte mindestens drei Minuten dauern, denn in der Zeit kann der Zahn genügend Fluorid aufnehmen. Fluorid remineralisiert den Zahn, stärkt ihn und beugt Karies vor. Denn entmineralisierte Stellen am Zahn, das sind die bräunlichen...
weiterlesen

Gesundheitsthemen